Zum Inhalt

Zur Navigation

Injektionsanlagen


Technische Details, sowie Bilder und Informationen finden Sie zu folgenden Geräten:

 




Die Injektionsanlage HPI 6 eignet sich zur Verpressung verschiedenster Suspensionen. Diese werden der Pumpe über eine Saugleitung zugeführt und über die Doppelplungerpumpen verpresst.

Einsatzbereich: Bodenverbesserung, Unterfangung, Hebungsinjektion, Sanierung, Abdichtung, Kontaktinjektion

Die Injektionspumpe HPI6 wird in den verschiedensten Varianten geliefert:

  • Eingebaut in einer Injkektionsanlage und PC gesteuerter Software
  • Als Einzelgerät komplett aufgebaut mit Hydraulikaggregat, induktivem Durchflussmesser, Druckmess-Sensor und digitalem Aufzeichungs- und Stuergerät
  • Als Kleininjektionsanlage zusammen mit unserer Mischanlage MM300

 



Technische Details IMB_HPI6 (pdf)




Die Mischanlage MM 300 ist zum Mischen von Zement-Wasser-Suspensionen geeignet. Die Anlage kann bis zu 2 Feststoffkomponenten und 3 Flüssigkomponenten verarbeiten, die Zugabe der Feststoffe erfolgt mittels Förderschnecke oder Handaufgabe.

Die Mischanlage ist so dimensioniert, dass sie als Einzelkomponente oder in einem Container verwendet werden kann.

 



Technische Details IMB_MM300 (pdf)

Technische Details IMB_ICK (pdf)


Durch die Komponenten-Bauweise eignet sich die Injektionsanlage für individuelle kundenspezifische Einsätze im Bereich:

Bodenverbesserung, Unterfangung, Hebungsinjektion, Sanierung,  Abdichtung, Kontaktinjektion, Ankerinjektion, Spülpumpenanlage

Der Container dient als Trägereinheit und kann nach Kundenwunsch mit den verschiedensten Pumpentypen bestückt werden. Im Trägercontainer sind die Anschlüsse für eine Misch-Station MM300 vorgesehen, sowie die Stromanschlüsse und Bus-Steckdosen für bis zu 8 Injektionspumpeneinheiten.

 



Des weiteren verfügen wir über folgende Injektionsanlagen:

 


Technische Details IMB_IMP100 (pdf)



Technische Details Injektionsanlage IC90 (pdf)



Technische Details Injektionsanlage IM90 (pdf)